Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Beschaffungsplattform Profishop verzeichnet Umsatzplus durch Corona.

Zu den Unternehmen, die von der Corona-Pandemie gewissermaßen profitieren, gehört ohne Zweifel die Online-Beschaffungsplattform Profishop. „Wir haben in der Zeit des Lockdowns in der Tat etwa 10 bis 15 Prozent mehr Umsatz gemacht“, sagt Arasch Jalali, der Geschäftsführer des Unternehmens, das er gemeinsam mit seiner Frau vor rund zehn Jahren gründete. Es zählt damit bereits zu den etablierteren Start-ups – den Markt mischt es aber noch immer auf.

Denn auch unabhängig von der Pandemie geht es dem Unternehmen richtig gut. Mehrere hunderttausend Kunden sprechen eine deutliche Sprache, und auch in neun anderen Ländern ist Profishop mittlerweile am Start; weitere werden folgen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Profi-Anwender in den Bereichen Bau, Handwerk und Industrie.

Von Regensburg zurück nach Bremen

Jalali erinnert sich noch gut an die Anfänge – und daran, wie die Idee einst entstand: der Diplom-Wirtschafts-Ingenieur war als Gesamtbetriebsleiter in einem Unternehmen tätig, für das er unter anderem für das Einholen von Angeboten verantwortlich war. „Jeden Abend saß ich dann mit drei Einkäuferinnen zusammen und wir verglichen die Angebote, um zu einer Entscheidung zu kommen.“ Das müsse doch einfacher gehen, habe er gedacht: „Da ist mir dann die Idee eines Online-Shops mit begrenztem Angebot für Spezialisten gekommen.“ Die Idee, auf den Punkt gebracht: „Man müsste das Sortiment eines Marktplatzes mit dem Service eines Online-Shops verbinden“, sagt Jalali.

Wir hatten kein Geld, kein Netzwerk, aber einen unbändigen Willen und eine große Einsatzbereitschaft.

Arasch Jalali, Geschäftsführer von Profishop

Gedacht, getan: gemeinsam mit seiner Frau Anna Hoffmann, die heute CTO im Unternehmen ist, setzte Jalali diese Idee in die Tat um. Wesentliche Punkte des Konzepts: Die Produkte werden direkt vom Hersteller geschickt – bei kurzer Lieferzeit. Auch der Service ist ein wesentlicher Faktor: „Mit diesem Modell muss ich mich nicht mehr auf verschiedenen Plattformen bewegen.“

In der Anfangszeit hätten sie unendlich viel gearbeitet, sagt Jalali, aber der Aufwand hat sich gelohnt. „Wir hatten kein Geld, kein Netzwerk, aber einen unbändigen Willen und eine große Einsatzbereitschaft.“ Heute hat Profishop 85 Mitarbeiter und rund 1,5 Millionen Produkte im Sortiment – eine echte Erfolgsgeschichte.

Der in Teheran geborene und in Bremen aufgewachsene Jalali hat das Unternehmen in Regensburg gegründet, bevor er dann nach Bremen zurückgezogen ist; das Unternehmen hat seinen Sitz heute in der Überseestadt. Wieso ist bei diesen Erfolgen noch kein anderer auf diese Idee gekommen? „Das frage ich mich auch“, lacht Jalali, „wahrscheinlich waren wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“

www.profishop.de